Im Jahr 2013 veröffentlichte die halb irische, halb katalanische Komponistin Núria Graham mit nur 16 Jahren ihr Debütalbum „First Tracks“. Nur kurz darauf ließ sie mit „Bird Eyes“ + „In The Cave“ zwei weitere Eps folgen, anschließend ihr zweites Werk „Does It Ring a Bell?“ (2017) und damit ein Album, das nicht zuletzt ihren Status als aufstrebende Folk Pop-Künstlerin festigte. Eine Atempause gönnte sich Núria auch im Anschluss nicht. Nach einer Tournee, die sie auf die Bühnen der wichtigsten Festivals und Veranstaltungsorte des Landes führte, mit Abstechern nach Portugal, Berlin, Frankreich und London, veröffentlichte Núria Graham „Marjorie“ (2020), ein ausgefeiltes Album, das sie im ausverkauften Sala Apolo (Barcelona) präsentierte.Eine magische Reise durch zehn Lieder, die die Aufmerksamkeit des nationalen und internationalen Publikums und der Presse (BBC, Atwood Magazine, etc.) erregte. Jetzt macht sie mit „At Last“ (2021) weiter, einer Single mit zwei Liedern, die als Scharnier zwischen „Marjorie“ und einer neuen musikalischen Phase dient. Sie wird in einem neuen Album gipfeln.

Hardtickets – Jenaer Bücherstube am Johannistor

Online-Tickets – TixforGigs