22

SEP

Einlass: 19:30 Uhr / Beginn: 20:30Uhr  / VVK 18€ / AK 22€

Lambert

 

Sweet Apocalypse – Tour Herbst 2017

 

Unheimliche schöne Musik
Sweet Apocalypse von Lambert

 

Seit dem Jahr 2000 leben wir in der Postapokalypse. Eine Apokalypse, die allerdings nie stattgefunden hat. Kein weltweiter Systemcrash, keine Außerirdischen, kein gigantischer Meteorit, kein Erlöschen unserer Sonne. Nicht einmal die alte Lieblingshose ist endgültig zerschlissen. Das heißt natürlich nicht, dass die Angst vor dem Weltuntergang deshalb verschwunden ist – ganz im Gegenteil:

 

Die Angst der Menschen vor anderen Menschen und dem, was diese den lieben langen Tag so alles anstellen, ist riesengroß.

 

Und bei Mutter Natur weiß man natürlich auch nie, was sie gerade im Schilde führt. Von der kosmischen Strahlung im

MOAR!!

10

Sep bis 01. Okt

Vernissage: 10.09 – 15 UHR / Mi-Fr: 15:00-19:00 / Sa-So: 10:00-14:00, 15:00-19:00

Ulli Wittich-Großkurth

Plastische Keramik – Keramische Plastik

 

 

Ulli Wittich-Großkurth gehört nicht nur zu den bekannten Gesichtern Jenas, sondern ist eine der wichtigsten Keramikerinnen in Ostdeutschland.

MOAR!!

10

SEP

10:00 UHR – 20:00 UHR

Tag des offenen Denkmals

500 qm groß, 1899-1901 errichtet, bildet der Komplex ein authentisch erhaltenes Zeugnis der frühen Industrialisierung der Stadt. Bauzeitliche Ausstattungen wie die große stählerne Rundbogentür, ein 5 t Kran oder marmorne Schalttafeln belegen dies. Die Halle wurde bis 1990 genutzt und wird seit 2014 vom Kulturverein Ins Netz e.V. unter dem Namen TRAFO erhalten und belebt.

 

Führungen zur Industrialisierung Jenas, der Maschinenhalle mit ihrer Ausstattung und dem aktuellen Geschehen im TRAFO stündlich und nach Bedarf durch Florian Dossin

 

Link: http://tag-des-offenen-denkmals.de/laender/th/1/4/?page=3

MOAR!!

09

SEPT

Einlass: 19:30Uhr /Beginn: 20:30Uhr  / VVK 12 € / AK 15  €

Buttering Trio

 

  DJ’s: Légères + 3ZOO

 

 

Die israelische Band Buttering Trio gründete sich in Berlin, dem Schmelztiegel elektronisch unterstützter Stile aus aller Welt. Loopbasierte Beats aus Ost und West, indische Ragas, Tribal Grooves und Dub-Melodisches, umarmt von viel Jazz und Soul und übersetzt in eine psychedelische Sprache des Klarträumens. Damit huldigt das Trio auch ihrem Idol Frank Zappa, doch man fühlt sich weniger ins Gestern versetzt als vielmehr ins weite Herz einer untergründig pulsierenden Mondänität:

Tel Aviv am Morgen, Berlin am Abend, London des Nachts.

 

Hardtickets ohne Vorverkaufsgebühr gibt es in der Jenaer Bücherstube am Johannistor.

MOAR!!